Coachingprogramm
"Berufliche Selbstfindung" + 6 Einzelcoachings à 60 Minuten

6 Einzelcoachings mit Anne (je 60 Minuten) innerhalb der 6 Monate

Du bist 6 Monate in unserem jahrelang erprobten und bewährten Coaching-Programm

6 Module, die dich Schritt für Schritt ans Ziel führen - im genau richtigen Tempo für dich

Du wirst sicher und gezielt durch den Prozess geführt: mit Modul 1 geht es sofort los, die weiteren Module werden dir jeweils im Abstand von 2-3 Wochen (auf Wunsch auch schneller) freigeschaltet

Ausreichend Zeit für Reflexion & Ideenfindung (damit du weißt, wie es weitergehen soll)

Umsetzungs-Begleitung mit liebevollem Push (damit es nicht nur bei der Idee bleibt)

Sprechstunden für offene Fragen (einmal im Monat, abends über Zoom)

Get-it-done-Coworkings (zwei mal im Monat, abends über Zoom)

Flexibel: mach die Module dann, wass es für dich am besten passt & komme in die Termine, die du gerade brauchst

Praktisch: du könntest jederzeit upgraden auf 1:1 (auch einzelne Sessions, freie Kapazitäten vorausgesetzt)


  • Kunde
  • Zahlung

Wähle deine Option

  • Bevorzugte Option
    Einmalzahlung in Höhe von 2297€ inkl. MwSt. - günstigste Option€1930.25
  • Bevorzugte Option
    Ratenzahlung über 3 Monate (3x 770€) - Gesamtpreis: 2310€ inkl. MwSt.3x €647.06
  • Gesamtzahlung
  • 1xCoachingprogramm "Berufliche Selbstfindung" inklusive 6 Einzelcoachings à 60 Minuten€0
    -+

Alle Preise in EUR

Kontaktinformationen

Rechnungsadresse

1. Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der digitalen Produkten (z.B. Online-Kurse, Coaching-Programme) von Dipl.-Psych. Anne Klien, Manhagener Allee 33, 22926 Ahrensburg, im nachfolgenden „Anbieter“ genannt.

(2) Abweichende Bestimmungen von diesen Geschäftsbedingungen sind unwirksam, sofern nicht der Anbieter diesen ausdrücklich und schriftlich oder in Textform zustimmt. Etwaige Einkaufs- oder Vertragsbedingungen des Vertragspartners finden keine Anwendung und werden ausdrücklich ausgeschlossen. Diese werden auch nicht Vertragsbestandteil, wenn der Anbieter diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

(3) Es gilt ausschließlich Deutsch als die bindende Vertragssprache.


2. Vertragsabschluss

(1) Die genannten Preise, Preisangebote und Beschreibungen dienen lediglich der Information und stellen kein verbindliches Angebot dar. Sie dient vielmehr als unverbindliche Einladung, Produkte zu bestellen. Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese Angaben jederzeit vor der ausdrücklichen Annahme Ihrer Bestellung zurückzuziehen oder zu ändern.

(2) Das Angebot ist ausschließlich für Personen bestimmt, die das vollendete 18. Lebensjahr erreicht haben. Der Vertragspartner und die teilnehmende Person müssen identisch sein. Der Vertragspartner, der den Vertrag abschließt und die Zahlung vornimmt, ist gleichzeitig die Person, die an dem Kurs / Programm teilnimmt.

(3) Durch die Aufgabe einer Bestellung stimmt der Vertragspartner der Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.

(4) Durch das Betätigen des Buttons "Jetzt kaufen" gibt der Vertragspartner ein bindendes Kaufangebot ab (gemäß § 145 BGB). Der Vertragsabschluss kann auch per E-Mail oder über das Betätigen des Buttons „Angebot annehmen“ im Kundencenter zustande kommen.

(5) Der Anbieter ist bestrebt, sicherzustellen, dass die digitalen Produkte verfügbar sind. Dennoch kann nicht garantiert werden, dass alle Inhalte zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbar sind. Falls es dem Anbieter nicht möglich ist, die Bestellung des Vertragspartners zu bearbeiten oder zu erfüllen, behält sich der Anbieter das Recht vor, diese ohne weitere Haftung abzulehnen. Im Falle einer solchen Ablehnung wird der Anbieter den Vertragspartner unverzüglich benachrichtigen und sämtliche bereits getätigte Zahlungen für das Produkt zurückerstatten.

(6) Die Annahme der Bestellung durch den Anbieter und somit der Vertragsabschluss erfolgen erst, nachdem der Anbieter dem Vertragspartner eine E-Mail mit Bestellbestätigung oder Zugangsdaten bzw. Auftragsbestätigung zugesandt hat. Der Anbieter behält sich vor, den Vertragsschluss im Einzelfall abzulehnen, hiervon wird der beantragende Nutzer unverzüglich informiert.

3. Zahlungsbedingungen

(1) Preise gelten zum Zeitpunkt des Kaufs. Die jeweils gültigen Preise sind der Produktseite oder dem entsprechenden individuell ausgestellten Angebot zu entnehmen. Sollten bestimmte Rabattaktionen, Aktionsangebote oder Angebote mit Bonus beworben werden, sind diese zeitlich und mengenmäßig begrenzt. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

(2) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie sonstige Preisbestandteile.

(3) Die Zahlung ist sofort mit Bestellung zu leisten, sofern nicht anders in Textform geregelt.

(4) Sofern eine Zahlung in Raten vereinbart wurde, verpflichtet der Vertragspartner sich, die fälligen Zahlungen termingerecht zu leisten. Der Vertragspartner ist zur Zahlung des gesamten vereinbarten Betrags verpflichtet. Nach Ablauf der 14 tägigen Widerrufsfrist ist eine Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren ausgeschlossen.




(5) Im Falle eines Kaufs über die Bestellseite werden die verfügbaren Zahlungsmethoden für das jeweilige Produkt angezeigt. Sofern ein individuelles Angebot erstellt wurde, gelten die darin spezifizierten Zahlungsbedingungen und Zahlungsmethoden.

(6) Sofern der Vertragspartner mit einer Zahlung in Verzug gerät, ist dieser verpflichtet die gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu entrichten. Der Anbieter ist berechtigt, für jedes Mahnschreiben eine Mahngebühr in Höhe von 2,50 € zu berechnen.

(7) Sofern der Vertragspartner in Zahlungsverzug gerät, behält sich der Anbieter vor, den Zugang zum Kursportal vorübergehend oder dauerhaft zu sperren bzw. die Teilnahme an virtuellen Terminen auszusetzen.

4. Leistungsumfang & Anpassungsbefugnis

(1) Die Inhalte, die dem Vertragspartner im Rahmen digitaler Produkte zugänglich gemacht werden, sind auf der Bestellseite bzw. einem gesonderten Angebot definiert. Hieraus ergibt sich auch die vereinbarte Beschaffenheit des digitalen Produkts.

(2) Die Darstellungen und Erklärungen zu den digitalen Produkten auf der Website, im Newsletter und Social Media sind lediglich als Beschreibung der Produkteigenschaften zu verstehen. Eine Garantie oder Zusicherung bestimmter Merkmale ergibt sich daraus nicht.

(3) Kann der Vertragspartner an einem oder mehreren virtuellen Terminen nicht teilnehmen, besteht kein Anspruch auf Erstattung, auch nicht anteilsmäßig. Sofern nicht explizit anders angegeben, werden die virtuellen Termine (um die Vertraulichkeit zu gewährleiten) nicht aufgezeichnet.

(4) Es steht dem Anbieter das Recht zu, die Inhalte der Online-Kurse im Zuge der Produktweiterentwicklung jederzeit weiterzuentwickeln, zu verändern, zu beschränken oder auszutauschen. Ebenso kann der Anbieter Module in Bezug auf ihren Inhalt angemessen modifizieren, insbesondere durch angemessene Reduktion oder Erweiterung. Daraus entsteht kein außerordentliches Kündigungsrecht.


5. Nutzungsrecht, Nutzungsdauer & Verfügbarkeit

(1) Im Rahmen des Nutzungsvertrages und gemäß den nachfolgenden Bestimmungen erhält der Vertragspartner das einfache, auf Dritte nicht übertragbare Recht zur Nutzung der bestellten digitalen Produkte sowie die damit verbundene Teilnahme an virtuellen Terminen. Dadurch wird kein Eigentum an den Inhalten erworben.

(2) Die Nutzung ist ausschließlich auf den Vertragspartner beschränkt. Die Inhalte (Video, Audio, Bild & Text) dürfen nur für seinen persönlichen Gebrauch während der vereinbarten Nutzungszeit verwendet werden. Der genaue Nutzungszeitraum, einschließlich begleitender Termine (sofern Bestandteil des Leistungsumfangs), ist der Produktbeschreibung auf der Bestellseite zum Kaufzeitpunkt zu entnehmen oder wird in einem separaten Angebot festgelegt.

(3) Die Nutzung sämtlicher Unterlagen (z.B. PDF, Vorlagendateien), die ausdrücklich zum Download angeboten werden, ist unbefristet und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch.

(4) Jegliche Form der Vervielfältigungen, privaten oder gewerblichen Weitergabe, einschließlich Verkauf, Vermietung, Verpachtung oder Verleih von Produkten, deren Inhalte oder Dokumente, ist untersagt.

(5) Einige Inhalte können aus didaktischen Gründen nacheinander (zeitlich versetzt) freigeschaltet werden, sodass nicht bei allen digitalen Produkten die Inhalte sofort im vollen Umfang abrufbar sind – in einem solchen Fall ist dies entsprechend auf der Produktseite beschrieben.

(6) Die Inhalte sind im Kursportal des Anbieters abrufbar. Dies ist grundsätzlich an allen Tagen der Woche zu jeder Uhrzeit möglich. Aufgrund von Wartungsarbeiten, technischen bzw. sicherheitsrelevanten Belangen kann jedoch eine Verfügbarkeit von 100% technisch nicht realisiert und somit nicht gewährleistet werden. Der Anbieter strebt jedoch eine möglichst konstante Gesamtverfügbarkeit von 98 % im Kalenderjahr an. Ausgeschlossen sind Ereignisse, die außerhalb des Machtbereichs des Anbieters liegen (z.B. Ausfälle der Energieversorgung sowie öffentlichen Kommunikationsnetzen etc.).

6. Urheberrecht / Zugang zu Inhalten / Schutz vor unzulässiger Weitergabe

(1) Alle vom Anbieter erstellten oder im Zusammenhang mit den angebotenen Dienstleistungen verwendeten Inhalte, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (Texte, Bilder, Grafiken, Videos) unterliegen dem Urheberrecht sowie anderen Gesetzen zum Schutze geistigen Eigentums.

(2) Der Zugang zu den Inhalten erfolgt auf dem bereitgestellten Kursportal des Anbieters. Ein weiterer Teil der Inhalte kann auch in Form von begleitenden E-Mails (über das in der Datenschutzerklärung angegebene System zum Versand von Newslettern) übermittelt werden. Zugangslinks zu virtuellen Terminen (z.B. Zoom) werden entweder per E-Mail zur Verfügung gestellt oder sind im Kursportal abzurufen.

(3) Die Zugangsdaten zum Kursportal werden nach erfolgreichem Kauf und abgeschlossenem Zahlungsvorgang per E-Mail zugestellt.

(4) Das Kursportal ist passwortgeschützt und teilweise mit einem zweiten Faktor (z.B. zusätzlicher Bestätigungscode per E-Mail) zur Authentifizierung gesichert. Das Passwort wird automatisch generiert und dem Vertragspartner zugesendet. Bei Passwortänderungen ist ein entsprechend sicheres Passwort zu verwenden.

(5) Die Zugangsdaten gelten ausschließlich für einen einzelnen Nutzer und sind nicht übertragbar. Der Vertragspartner ist verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten und die unberechtigte Nutzung der Inhalte durch Dritte zu verhindern. Soweit der Vertragspartner Kenntnis vom Missbrauch seiner Zugangsdaten oder deren unberechtigten Nutzung durch Dritte erhält, ist dies dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen.

(6) Der Anbieter behält sich das Recht vor, technische Maßnahmen zu ergreifen, die eine Nutzung über den vertraglich vereinbarten Umfang hinaus verhindern. Dies kann insbesondere die Implementierung entsprechender Zugangssperren umfassen.

(7) Dem Vertragspartner ist es untersagt, Vorrichtungen, Programme oder sonstige Mittel einzusetzen, die darauf abzielen, die technischen Maßnahmen des Anbieters zu umgehen oder zu überwinden. Bei einem Verstoß durch den Vertragspartner behält sich der Anbieter das Recht vor, den Zugang zu den digitalen Produkten sofort zu sperren und den Vertrag außerordentlich fristlos zu kündigen. Weitere Rechte und Ansprüche des Anbieters, insbesondere Schadensersatzansprüche, bleiben hiervon unberührt.

(8) Eine Sperrung kann auch vorgenommen werden, wenn der Anbieter ein sonstiges, berechtigtes, erhebliches Interesse an der Sperrung hat. Sollte es zu diesem Fall kommen, werden die berechtigten Interessen des Nutzers in angemessener Form berücksichtigt.


7. Vertraulichkeit

(1) Der Anbieter verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des Teilnehmers auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

(2) Der Vertragspartner bzw. Teilnehmer verpflichtet sich, über sämtliche Informationen zu anderen Teilnehmern (privat und beruflich, einschließlich Informationen bzgl. des aktuellen oder bisheriger Arbeitgeber) Stillschweigen zu bewahren. Dies gilt auch über die Zeit der Kursteilnahme hinaus.

(3) Die Aufzeichnung, die Anfertigung von Screenshots sowie der Mitschnitt (in Bild und/oder Ton) der Videolektionen sowie der virtuellen Termine durch den Vertragspartner sind ausdrücklich untersagt.


8. Technische Voraussetzungen

(1) Der Vertragspartner ist dafür verantwortlich die technischen Voraussetzungen für den Zugang zu den digitalen Inhalten zu schaffen. Benötigt werden für die Teilnahme insbesondere ein PC oder Laptop (mit Mikrofon & Webcam) oder sonstiges geeignetes Gerät mit Internetanschluss und entsprechender Verbindungsgeschwindigkeit, einer aktuellen Browsersoftware und Audioausgabe per Lautsprecher oder Kopfhörer. Für die Betrachtung bereitgestellter Materialien und Unterlagen können weitere Programme von Drittanbietern (etwa zum Öffnen von PDF-Dokumente) erforderlich sein. Der Vertragspartner trägt alle dafür anfallenden Kosten.




9. Kündigung & Absage

(1) Sofern nicht anders in Textform (z.B. Angabe automatischer Verlängerung) geregelt, bedürfen die digitalen Produkte keiner Kündigung und enden automatisch nach Ablauf der vereinbarten Termine bzw. mit Ende des Kurszugriffes.

(2) Nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist ist eine Stornierung des Vertrages nicht mehr möglich. Eine Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren ist ausgeschlossen.

(3) Bei zu geringer Teilnehmerzahl, technischen Problemen, Ausfall des Anbieters oder aus organisatorischen Gründen behält sich der Anbieter vor, den Online-Kurs / Coaching-Programm kurzfristig abzusagen. Der Vertragspartner wird unverzüglich und gegebenenfalls über mögliche Ersatztermine informiert. Im Falle einer vollständigen Absage werden bereits gezahlte Entgelte vollständig erstattet. Weitergehende Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

(4) Der Anbieter ist zum Wechsel von Coaches oder zu Verschiebungen im Ablaufplan aus triftigem Grund, z.B. wegen Erkrankung des Coaches, berechtigt, soweit dies dem Vertragspartner zumutbar ist.

(5) Der Anbieter kann den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen, (z.B. wenn auf eine Mahnung keine fristgemäße Zahlung erfolgt, gegen die AGB oder geltendes Recht verstoßen wird, der Vertragspartner die virtuellen Termine wiederholt und nachhaltig stört). Ein Anspruch auf Erstattung bereits gezahlten Entgelts besteht nicht.

(6) Eine außerordentliche Kündigungsmöglichkeit bleibt unberührt.


10. Garantieausschluss & Haftung

(1) Der Anbieter verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Es kann dennoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte und Dienstleistung übernommen werden, weder ausdrücklich noch stillschweigend.

(2) Der Anbieter und Vertragspartner stimmen überein, dass es sich bei Coaching und Beratung um einen selbstverantwortlichen Prozess handelt, bei dem es dem Vertragspartner obliegt, Handlungsempfehlungen zu folgen oder nicht. Der Vertragspartner bestätigt, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und auch die volle Verantwortung für seine eigenen Handlungen und Entscheidungen zu tragen sowie für eventuell verursachte Schäden selbst aufzukommen.

(3) Der Erfolg ist maßgeblich von der Mitarbeit und den individuellen Voraussetzungen des Vertragspartners sowie äußeren - nicht durch den Anbieter beeinflussbaren - Faktoren abhängig. Eine Gewährleistung oder Garantie für den Erfolg kann somit nicht zugesichert werden.

(4) Bei der Dienstleistung handelt es sich ausdrücklich nicht um eine medizinische oder psychotherapeutische Hilfe.

(5) Der Anbieter haftet für Schäden, die durch ihn vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

11. Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Anne Klien, Manhagener Allee 33, 22926 Ahrensburg, +49 4102 2079771, mail@anneklien.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Erlöschen Widerrufsrecht
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei einer Dienstleistung, wenn der Vertrag auf ausdrücklichen Wunsch des Vertragspartners vollständig erfüllt wird, bevor das Widerrufsrecht ausgeübt wurde. Bei einem Vertrag über die Lieferung nicht auf einem physischen Datenträger befindlicher digitaler Inhalte erlischt das Widerrufsrecht gemäß §356 Abs. 5 BGB auch dann, wenn der Unternehmer mit der Vertragserfüllung begonnen hat, nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass die Ausführung vor Ablauf der Widerrufsfrist erfolgen kann. Der Verbraucher bestätigt dabei seine Kenntnis davon, dass er durch diese Zustimmung sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragserfüllung verliert.

Muster Widerrufsformular
Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die digitalen Inhalte/die Erbringung der folgenden Dienstleistung:
Name des Kurses
Kursdaten
Bestellt am [Datum]
Name des Teilnehmers
E-Mail-Adresse des Teilnehmers
Unterschrift des Teilnehmers (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
12. Datenschutz
Der Anbieter verpflichtet sich, personenbezogene Daten von Vertragspartnern nur im erforderlichen Umfang zur vertragsgemäßen Leistungserbringung zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Dies geschieht gemäß den gesetzlichen Vorschriften und Anforderungen. Personenbezogene Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Vertragserfüllung notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben.
Für alle weitere Informationen zum Zweck, Umfang und Art der Erhebung, Verarbeitung sowie Nutzung von personenbezogenen Daten verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung, die auf der Website unter folgenden Link zu finden ist: (https://anneklien.de/datenschutz).

13. Schlussbestimmungen
Falls eine oder mehrere Bestimmung dieser AGB unwirksam sein sollten oder gesetzlichen Regelungen widersprechen sollten, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.
Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.
Ich stimme zu
Schließen

Verbrauchern steht ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular findest du hier.

Zahlungsinformationen

Es enstehen für Sie bei diesem Einkauf keine Unkosten, aber sollten Sie sich später zu einem weiteren Einkauf entschließen, werden diese Karteninformationen verwendet, um die Transaktion abzuwickeln!

Verarbeitung...